Kombucha - der Teepilz
Wird in schwarzem Tee oder. vermischt mit Kräutertee bzw. grünem Tee mit Zucker und ein wenig bereits vergorenem Kombuchagetränk in einem Gärgefäß angesetzt. Nach cirka 10 Tagen der Gärung ergibt er ein gesundes, mild-säuerlich erfrischendes Getränk.

Die Heilwirkung des Kombuchas ist die einer generellen Regeneration. Diese Regeneration geschieht dadurch, dass Reinigungs- und Ausscheidungsprozesse angeregt werden und der Stoffwechsel belebt wird.
Dem Kombuchapilz werden nahezu wundersame Heilwirkungen nachgesagt, der mit seiner Hilfe vergorene Tee gilt seit Jahrtausenden als Gesundheitselixier. Ursprünglich stammt das Getränk aus Asien, schon vor über 2000 Jahren sollen die Chinesen sich damit fit gehalten haben. Inzwischen hat man auch hierzulande das Potenzial des Kombucha erkannt.
Außerdem wird vermutet, dass er wirksam bei der Behandlung von Krebs ist. Zumindest kann er die Nebenwirkungen der schulmedizinischen Behandlung lindern.

Allgemeine Wirkungen:
wirkt lebensverlängernd
verringert die Faltenbildung
erleichtert die Wechseljahre
verstärkt die sexuelle Potenz

Hauptanwendungsgebiete:

- Entgiftung, Entschlackung und Zellstärkung
- Stärkung der Immunabwehr
- Regulierung des internen Milieus
- Stoffwechselharmonisierung
- Harmonisierung des Säure-Basen-Gleichgewichts
- Rheumatischer Formenkreis
- Verdauungsbeschwerden
- Migräne
- Regulierung der Darmflora
- antibiotische Wirkung.

Diese Anwendungsgebiete können zur Heilung folgender Krankheiten führen:

- Akne
- Appetitlosigkeit
- Arthritis
- Arthrose
- Asthma
- Blasenleiden
- Bluthochdruck Bronchitis
- Cholesterin
- Darmflora
- Ekzeme
- Entschlackung
- Erkältung
- Gicht Hautprobleme Heuschnupfen Immunschwäche
  Kopfschmerzen
- Magen-Darm-Probleme
- Migräne
- Nierenleiden
- Rheuma
- Schlafstörungen Stoffwechselbeschwerden Übelkeit


Was macht den Kombucha so universell einsetzbar gegen die verschiedensten Krankheiten? Eine Ursache liegt sicherlich in der ausgewogenen Zusammensetzung des hergestellten Kombuchagetränkes.

In der Literatur/Internet werden u.A. folgende Inhaltstoffe angegeben:

Säuren: Glucuronsäure, Milchsäure, Essigsäure, Apfelsäure, Weinsäure, Bernsteinsäure,
Malonsäure, Zitronensäure, Oxalsäure
Vitamine: B1, B2, B3, B6, B12, C
14 verschiedene
Aminosäuren
Fermente, Invertase, Amylase, Katalase, Saccharase, Lab